Herren 1 erleiden nächsten Dämpfer

Nach dem schwachen Spiel in Schmiden haben die Käasbergjäger am vergangenen Sonntag den nächsten Dämpfer erhalten. Gegen den Aufsteiger aus Kornwestheim setzte es eine empfindliche 26:36 Niederlage.

Die ersten 15 Minuten konnte das dezimierte Team von Coach Irion noch mithalten und das Spiel offen gestalten. Durch die Ausfälle von Jonas Gassner, Heiko Michy, Björn Berkemann und mit einem gesundheitlich angeschlagenen Andreas Bender war die Wechseldecke recht dünn und dies machte sich ab Minute 20 bemerkbar, als die laufintensive Abwehr und das druckvolle Spiel der ersten Minuten ihren Tribut forderten. Man war nun den berühmten halben Schritt zu langsam und kassierte Zeitstrafen die das Unterfangen nicht leichter machten. Vorne erlahmte zusehends das Angriffsspiel und man fand keinen Rhytmus in seinen Auftakthandlungen. Die Folge waren Fehlwürfe und Ballverluste die Kornwestheim zu schnellen Toren nutze. Mit 11:18 ging es in die Pause und danach sollte es nur kurzfristig besser werden und beim 24:30 nochmals soetwas wie Spannung aufkommen. Lediglich 2 weitere Tore gelangen den nun immer müder werdenden Hausherren und man musste die 2 Punkte verdient in den Bus der Kornwestheimer packen. Mit solchen Leistungen rückt die obere Tabellenhälfte in weite Ferne und mit 2:6 Punkten gilt es auch den Focus neu auszurichten und sich klarzuwerden dass man mit solchen Leistungen gar um den Verbleib in der Liga in die andere Richtung sich Sorgen muss. Es ist noch viel Handball zu spielen in dieser Saison, der Auftakt allerdings ist gründlich misslungen. Nächsten Sonntag besteht gegen Waiblingen die Chance auf 2 Punkte und einem kleinen Schritt in die richtige Richtung.