Frauen 1 – Aufstieg in die Landesliga

Die Frauen des TV Mundelsheim steigen erstmals in der Vereinsgeschichte in die Verbandsebene auf.

Mit dem Abbruch der Saison Mitte März, schien auch der Aufstiegstraum der Damen beendet, konnte man sich somit nicht mehr im Heimspiel am direkten Konkurrenten Bönnigheim vorbei auf den zweiten Platz in der Tabelle schieben, welcher vor der Saison als letzter sicherer Aufstiegsplatz galt. Nun war man abhängig von der Entscheidung des HVW wie die weiteren Aufstiegsplätze innerhalb der Bezirke vergeben werden. Auch hier wurde dann das Quotienten-Verfahren angewandt und den Quoten-Besten Tabellendritten der Bezirke der Aufstieg ermöglicht. Somit spielt in der kommenden Saison erstmals eine Frauenmannschaft des TV Mundelsheim auf Verbandsebene.

Mit 9 Siegen und einem Unentschieden aus 15 Spielen war man dicht dran am Tabellenzweiten aus Bönnigheim, welcher einen Punkt Vorsprung hatte. Lediglich gegen das Topteam aus Ludwigsburg zog man in beiden Spielen den kürzeren. Mit 92 Toren sicherte sich Caroline Blum die Torjägerkanone mit 14 Toren Vorsprung vor der 2. Platzierten. Dicht auf den Fersen war hier auf Platz 4 Sarah Müller mit 76 erzielten Treffern. Ebenfalls noch unter den TOP 25 war Natalie Krügele mit 38 Treffern. Zusammen mit Torhüterin Jasmin Gerlach war man so, nach Tabellenführer Ludwigsburg, das Team mit der besten Tordifferenz. Hierauf lässt sich auch in der Landesliga aufbauen, da man in der Lage sein wird Tore zu erzielen und Jasmin Gerlach auch in der höheren Liga weiterhin zu den Top-Torhütern zu zählen ist. Mit Sophie Müller kommt auch ein Landesligaerfahrenes Eigengewächs zurück an die Neckarschlaufe und verstärkt den Rückraum. Mit den vielen Jungen im Team ist auch der Entwicklung des Teams keine Grenze gesetzt und Trainer Mark Eisele kann hier aus dem vollen schöpfen. Gepaart mit den erfahrenen Kräften kann man sicher auch in der Landesliga bestehen und um den Klassenerhalt kämpfen.

Die Landesliga wird 10 Mannschaften in einer Staffel enthalten wobei die Staffeleinteilung noch nicht vorgenommen wurde. Voraussichtlich werden aber der Bezirk Enz-Murr und der Bezirk Heilbronn-Franken genau 10 Mannschaften auf Landesligaebene stellen und erfahrungsgemäß in eine Staffel eingeteilt. Womit spannende Derbys gegen Ludwigsburg, Großbottwar, Bönnigheim, Strohgäu und Lauffen anstehen aber auch neue interessante Duelle gegen Hardthausen, Heilbronn, Kochertürn und Bottwartal  auf dem Kalender stehen werden. Mit 5 Aufsteigern und 5 verbleibenden Landesligisten sicher eine spannende Liga.

Wann die Runde startet steht noch nicht fest und wird sicher auch mit den weiteren Lockerungsmaßnahmen erst im Sommer konkreter Terminiert werden.

Wir gratulieren Mark Eisele und seinen Damen zu diesem historischen Erfolg! Und wünschen euch für die kommende Runde viel Spaß und Erfolg, das habt Ihr euch verdient.

© 2019 Turnverein Mundelsheim e. V.