Herren II - Knapper Sieg in Neckarweihingen

RKV-06 Neckarweihingen II : TV Mundelsheim II 7:9

Dieses Spiel hielt kaum jemanden auf den Plätzen: Mit 9:7 in den Spielen und 32:30 in den Sätzen gewannen die Akteure vom TV Mundelsheim II ihr Auswärtsspiel in der Herren Kreisliga A Gr. 2 gegen den RKV-06 Neckarweihingen II. 180 Minuten lang wurde am Sonntag mitgefiebert, ehe das Doppel Raynoschek / Trinkner den Sieg im entscheidenden Moment verbuchte.

Mit den Eröffnungsdoppeln ging es los. Nach einem Erfolg für Linck / Feederle sah es kurzzeitig aus, doch konnten sie eine 2:0-Führung gegen Sabo / Heng letztlich nicht zu einem Erfolg ummünzen. Gut gekämpft, aber verloren, hieß es bei der anschließenden 1:3 Niederlage jedoch für Rößle / Friedrich gegen Raynoschek / Trinkner. Keinen siegbringenden Fuß auf die Erde bekamen Langjahr / Weber bei der letztlich nach Sätzen deutlichen 0:3 Niederlage gegen Kizler / Ratkovic. Das Zwischenergebnis zeigte nun ein 0:3.

Weiter ging es anschließend mit den Einzeln. Klaus Rößle hatte danach gegen Roland Sabo beim 11:9, 11:8, 11:6 hingegen wenig Schwierigkeiten und bestätigte damit die ihm auf dem Papier zugewiesene Favoritenrolle. Probleme zu Beginn des Spiels musste Steffen von Linck zunächst überwinden, bevor sein 3:1-Erfolg feststand. Wenig später ging das mittlere Paarkreuz bei einem Spielstand von 2:3 an den Tisch. Bis in den letzten Durchgang ging das Einzel zwischen Marc Feederle und Uwe Trinkner, das Marc Feederle letztendlich für sich auf der Habenseite entscheiden konnte. Ein ordentliches Stück Gegenwehr konnte derweil Thomas Friedrich beim 2:3 gegen Konstantin Heng leisten. Am Ende verlor er das Match trotz einer im Vorfeld deutlichen Favoritenstellung jedoch knapp. Bevor sich dann wenig später das untere Paarkreuz duellierte, hatte das Spiel zu diesem Zeitpunkt einen Zwischenstand von 3:4. Walter Langjahr kam mit der Spielweise von Bojan Ratkovic am Tisch indessen gut zu Recht und musste letztlich lediglich einen Satz abgeben. Die Partie, in die er auf dem Papier als sehr großer Favorit gegangen war, endete mit einem 3:1-Erfolg. Auf dem falschen Fuß erwischte Michael Weber seinen Gegner Andreas Kizler beim eher eindeutigen Erfolg ohne Satzverlust. Vor dem Spitzeneinzel stand der Mannschaftskampf somit 5:4.

Bei seiner 0:3-Niederlage gegen Thorald Raynoschek wurden derweil Klaus Rößle hingegen unterm Strich die Grenzen aufgezeigt. Das musste man neidlos anerkennen. Mit 1:3 verlor Steffen von Linck seine Partie gegen Roland Sabo, in die Linck anhand der TTR-Werte im Vorfeld eigentlich als deutlich favorisiert gegangen war. Recht kurzen Prozess machte daraufhin wiederum Marc Feederle beim 3:0 mit Konstantin Heng. Das Ergebnis vor dem anstehenden Vierer-Einzel zeigte ein 6:6. Im folgenden Match gingen die Sätze zwei bis vier an die Gäste, so dass Thomas Friedrich über die 1:3-Niederlage gegen Uwe Trinkner hinweggetröstet werden musste. Nach anfänglichen Problemen im ersten Satz drehte Walter Langjahr das Spiel gegen Andreas Kizler und gewann 3:1. Hin und her schaukelte das Spiel zwischen Michael Weber und Bojan Ratkovic, bevor das 2:3 feststand. Wie ausgeglichen dieses Einzel war, zeigt auch der fünfte Satz, der sehr knapp mit nur zwei Bällen Differenz endete. Bevor die beiden Doppel final gegenübertraten, stand es 7:8 für die Gäste. Beide Doppel holten nun am Ende eines langen Punktspiels im entscheidenden Schlussdoppel noch einmal alles aus sich heraus. Beim 9:11, 6:11, 4: 11 gegen Raynoschek / Trinkner fanden Linck / Feederle von Anfang an kaum Mittel und Wege, um das Spiel erfolgreich zu gestalten. Glücklich fiel sich das siegreiche Team in die Arme.

Für den TV Mundelsheim II steht nach diesem Ergebnis die Partie gegen den TTV Erdmannhausen am 11.11.2022 an, in das mit einem Punkteverhältnis von 7:1 ins Rennen gegangen wird.

© 2021 Turnverein Mundelsheim e. V.