Die gemischte D-Jugend, die als Spielgemeinschaft unter der HSG Neckar FBH spielt, hat sich mit einer tollen Leistung für die Bezirksliga qualifiziert. An zwei Spieltagen traf das Team in der Qualifikationsrunde auf starke Konkurrenz, zeigte jedoch von Beginn an, dass es entschlossen war, diese erfolgreich abzuschließen.
Bereits im ersten Spiel gegen HSG Sulzbach/Murrhardt führte das Team zur Halbzeit mit 10:0 und so konnte der erste Sieg eingefahren werden. Die jungen Talente der HSG Neckar dominierten das Geschehen. Dank einer soliden Abwehr und einem präzisen Angriffsspiel gelang es ihnen, auch das 2. Spiel gegen den HC Oppenweiler/Bscknang für sich zu entscheiden.
Im dritten Spiel stand das Team der HABO gegenüber, die als Favorit in die Qualifikationsspiele gestartet sind. Auch hier bewiesen die Spielerinnen und Spieler der HSG Neckar ihren Siegeswillen und ihr taktisches Geschick. In einem hart umkämpften Match behielt die gegnerische Mannschaft aber leider knapp die Oberhand.
Besonders auffallend war die mannschaftliche Geschlossenheit und der unermüdliche Einsatz jedes Einzelnen unseres Teams.

Am zweiten Spieltag am vergangenen Wochenende gab es die entsprechenden Rückspiele. Zur erfolgreichen Qualifikation musste mindestens Platz 2 in der Abschlusstabelle erreicht werden.
Zum Auftakt ging es direkt gegen das ungeschlagene Team der HABO. Trotz einer starken kämpferischen Leistung konnte die HABO erneut knapp mit einem Tor (13:14) die Partie für sich entscheiden.
Im 2. Spiel des Tages ging es um die direkte Qualifikation zur Bezirksliga. Gegner war die HC Oppenweiler/Backnang. Das Team von Mark Eisele setze sich schnell ab und konnte das Spiel mit 14:11 vor einem tollen Publikum für sich entscheiden.
Zum Abschluss konnte die bisher sieglose HSG Sulzbach/Murrhardt erneut bezwungen werden und somit die Qualifikation zur Bezirksliga gefeiert werden.
Trainer und Betreuer lobten nach den Spielen die herausragende Leistung der gesamten Mannschaft. "Die Kinder haben hart trainiert und sich diese Erfolge durch ihre Disziplin und ihren Teamgeist mehr als verdient", so Trainer Mark Eisele. "Wir freuen uns nun auf die Herausforderungen in der Bezirksliga und sind überzeugt, dass wir auch dort eine gute Rolle spielen können."gemischteD1 Quali 2

Mit einem Endstand von 28:24 beendete der TV Mundelsheim die Saison mit einem soliden zweiten Tabellenplatz und einer Bilanz von 30:6 Punkten.

Marcel Gombert, der treffsicherste Spieler des TV Mundelsheim, zeigte eine herausragende Leistung und trug maßgeblich zum Sieg seines Teams bei, indem er sechs Tore erzielte.

Das Spiel begann mit einem harten Wettkampf zwischen den beiden Mannschaften, wobei der TV Mundelsheim in der 26. Spielminute erstmals einen Vorsprung von 7:12 Toren erzielte. Trotzdem konnte die HB Ludwigsburg durch einige Ballverluste des TV Mundelsheim wieder aufholen, was dazu führte, dass beide Teams mit einem knappen Ergebnis von 11:12 in die Halbzeitpause gingen.

Nach der Halbzeitpause gelang es dem TV Mundelsheim, sich erneut abzusetzen und einen konstanten Vorsprung von zwei Toren zu halten. Trotz des Drucks und der Anstrengungen der HB Ludwigsburg, das Spiel zu drehen, behielt der TV Mundelsheim die Kontrolle und sicherte sich den verdienten Sieg.

Insgesamt war das Spiel kein Meisterwerk an Schönheit, da beide Mannschaften bereits ihre Tabellenplätze gesichert hatten und somit das Spiel eher von einer lockeren Atmosphäre geprägt war. Dennoch zeigten beide Teams Engagement und Kampfgeist bis zum Schlusspfiff.

Der Sieg des TV Mundelsheim gegen die HB Ludwigsburg markiert einen erfolgreichen Abschluss der Saison und gibt dem Team Rückenwind für kommende Herausforderungen.

Abschied von erfahrenen Spielern und Verantwortlichen beim TV Mundelsheim

Mit dem letzten Saisonspiel geht nicht nur eine spannende Handballsaison zu Ende, sondern auch eine Ära für den TV Mundelsheim, denn einige Spieler und Verantwortliche verlassen das Team, um neue Wege zu gehen.

Des Weiteren wird Manuel Fotiou in der kommenden Saison den SF Schwaikheim verstärken, der leider aus der Württembergliga abgestiegen ist. Wir danken Manuel für seine Zeit beim TV Mundelsheim und wünschen ihm viel Erfolg bei seinem neuen Verein.

Auch Philipp Tschürtz wird sein Amt als Co-Trainer und Torwarttrainer nach dieser Saison niederlegen. Seine Fachkompetenz und sein Engagement haben das Team maßgeblich beeinflusst und wir sind ihm für seinen Beitrag zum Erfolg des TV Mundelsheim sehr dankbar.

Ebenfalls verabschieden wir uns von Hans Hermann, der als Torwarttrainer bei den Käsbergjägern tätig war. Mit seiner Erfahrung und seinem Wissen hat er immer wieder neue Impulse für unsere Torhüter gesetzt und wir danken ihm für seinen Einsatz.

Auch Dominik Salles, der in dieser Saison bei Verletzungen immer wieder ausgeholfen hat, wird den TV Mundelsheim verlassen. Wir danken ihm für seine Flexibilität und seinen Einsatz für das Team.

Das gesamte Team möchte sich an dieser Stelle bei allen Spielern und Verantwortlichen für ihr Engagement und ihren Einsatz für den TV Mundelsheim bedanken. Ihre Beiträge haben maßgeblich zum Erfolg des Teams beigetragen. Wir wünschen allen, die den Verein verlassen, für ihre Zukunft alles Gute und hoffen, dass sie ihre Leidenschaft für den Handball weiterhin ausleben können.

Am Sonntag den 12.05. hatten wir den zweiten Spieltag in der Qualifikation zu bestreiten. Alle Spiele fanden in der Käsberghalle statt und wir hatten im Gegensatz zum letzten Spieltag genügend Spielerinnen zur Verfügung.

Es spielten: Sofia Kapassakalis , Antonia Druckenmüller , Alina Schreiber, Lena Herbst, Sophia Kieser, Alexa Krönes, Emma Köber, Emma Wieland, Lucy Beyer, Tamina Druckenmüller, Maila Egdmann, Lina Zellin und Eva Lehmann. 

Unser erstes Spiel mussten wir gegen die favorisierten Bönnigheimerinnen antreten die genau wie Mundelsheim im ersten Spieltag mit 2 Siegen gestartet waren. Bis zur Halbzeit war es sehr ausgeglichen und auch bis 8 Minuten

Vor dem Schlusspfiff lagen wir lediglich mit einem Tor im Rückstand (13:14). Leider lief danach alles schief, wir konnten den Ball nicht mehr ins Tor treffen und auf der Gegenseite gelang den Bönnigheimerinnen einfach alles.

Am Ende mussten wir uns mit 21:13 geschlagen geben.

Für das zweite Spiel gegen Aldingen das nur 45 Minuten später gespielt werden musste hatte das Trainerteam um Nico Gassner und Thomas Tränkle also noch mal ordentlich zu tun um unsere Mädels wieder aufzubauen und auf das nächste Spiel einzustellen.

Wie sich schnell herausstellte gelang das ziemlich gut! Gegen Aldingen stand die Abwehr wieder wie ein Fels in der Brandung und auch im Angriff konnten wir immer wieder schöne Spielzüge erfolgreich in Tore umsetzen.

Von Anfang an konnten wir einen beruhigenden Vorsprung herausspielen und gewannen letztendlich hochverdient mit 23:12 (Halbzeit 13:5).

In der Endabrechnung landeten wir also hinter Bönnigheim auf dem zweiten Platz welcher uns zur Qualifikation in die Bezirksliga berechtigt.

Gratulation an alle Spielerinnen und dem Trainerteam.

Besonders erwähnenswert ist auch noch, dass wir eine ganz junge Mannschaft am Start haben welche fast ausschließlich im ersten Jahr der B-Jugend spielberechtigt sind und sogar noch einige C-Jugend Spielerinnen dabei hatten.

image001

image002

 

Am Samstag, den 04.05.2024 stand für die aktiven Mannschaften des TVM ein Auswärtsspieltag gegen die HB Ludwigsburg auf dem Programm. Dieser sollte im gleichen Maße erfolgreich sein wie der Heimspieltag in der Hinrunde. In den beiden Vorkämpfen bezwangen sowohl die Frauen wie auch die Herren 1 ihren Gegner. Im Hauptkampf traf die 1B auf die zweite Mannschaft der Lumpenburger.

Eure Meinung ist uns wichtig!

Das Kinder- und Jugendschutzkonzept des Turnverein Mundelsheim